Pfarrhof – „Haus am See“ – „Tauchritzer Stuben“

 

Pfarrhaus

 

 

In Tauchritz bietet das ehemalige Pfarrhaus mit dem dazugehörigen Wirtschaftsgebäude und einem Stück Land immer noch das Bild eines Pfarrhofes aus jener Zeit, als sich der Pfarrer durch eigene Landwirtschaft selbst versorgen musste.

Mit der Umgestaltung der 1840 erbauten Pfarre zum „Haus am See“ als Stätte der Geschichte, Traditionen und Begegnungen wird das Haus nunmehr gemeinsam durch die Evangelische Versöhnungskirchengemeinde Görlitz, den Heimatverein Tauchritz e.V. und den Verein Oberlausitzer Bergleute e.V. genutzt. Zudem zog in das Obergeschoss eine gemeinsam installierte Ausstellung ein. Die „Tauchritzer Stuben“ thematisieren in fünf Räumen das frühere Leben und die Gewerke im Ort und richten den Blick auf den hier betriebenen Braunkohleabbau sowie die damit verbundenen landschaftlichen Veränderungen.

Zu den Besonderheiten des Hauses gehören wieder entdeckte historische Wand- und Deckenmalereien aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert.

 

Öffnungszeiten

Bis 14. Oktober 2015 täglich von 11 bis 17 Uhr

Führungen können vereinbart werden. Telefon: 03581 765690

Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten.

Joomla templates by a4joomla